Direkt zum Inhalt der Seite springen

Sponsoring: Ein PKW-Anhänger für das Technische Hilfswerk Varel I STORAG trägt seinen Teil dazu bei!

Vor Kurzem konnten die ehrenamtlichen Helfer des THW Helfer- und Jugendvereinigung Varel e.V. in Edewecht einen neuen Mehrzweckanhänger für den Vareler Ortsverband entgegennehmen. Dieser wurde durch die Helferschaft als zusätzliche Transportkomponente benötigt und schließt damit die Lücke zwischen Großfahrzeug und Mannschaftstransportwagen.

Ermöglicht wurde diese wichtige Anschaffung für etwaige Großeinsätze oder Transporte für die Jugendabteilung durch Geldspenden diverser Unterstützer und Unternehmen. Das Bergbauunternehmen STORAG ETZEL freut sich, dass es durch eine Geldspende seinen Teil für das Projekt beitragen konnte.

Bereits Ende 2022 wurde die Jugendabteilung des THW Varel und des THW Jever im Rahmen der traditionellen Weihnachtsspende durch das Unternehmen großzügig gefördert. Auf weitere gute Zusammenarbeit STORAG ETZEL und THW!

Über die THW Helfer- und Jugendvereinigung Varel e.V. : 

Die THW Helfer- und Jugendvereinigung Varel e.V. unterstützt und fördert das Ehrenamt im THW-OV Varel. Die Helfervereinigung finanziert sich dabei durch Sach- und Geldspenden und unterstützt so aktiv die Helferschaft und die Jugendgruppe im Ortsverband. Durch die zahlenmäßige Unterstützung von Freunden und Förderern des Ehrenamtes konnte die Vareler HV so beispielsweise einen Pkw mit Sondersignalanlage, einen Mehrzweckanhänger mit Stromgenerator oder eine Trainingsstation für die Jugendgruppe beschaffen.

Weitere Artikel lesen

Erfahrungsbericht unserer Auszubildenden zu einer Netzwerkveranstaltung des Energy Hub Port of Wilhelmshaven in Berlin

Auch in 2024 fand wieder der freundschaftliche Boßelkampf zwischen dem KBV "Liek ut Hand"  und der einer Auswahl der STORAG ETZEL statt.

Bei nahezu stabilem Wetter wurde die Tradition des gemeinsamen Boßelspiels nun schon zum achten Mal von insgesamt 25 Spielern – davon 12 Kolleginnen und Kollegen von STORAG ETZEL – fortgeführt. In lockerer Atmosphäre und aufgeteilt in vier Spielgruppen wurde abwechselnd mit Holz- oder Gummikugel auf der Etzeler Dorfstraße der Kontakt mit unseren Nachbarn…

Ein Ruheort für Vögel

Bodo Bischoff ist konzentriert. Mit den Hebeln vor sich bedient er den Bagger zentimetergenau. Ungewöhnlich sieht das schwere Gerät aus, das sich südlich in Sichtweite der B 436 zwischen Moorstrich und Horsten über die grüne Wiese bewegt. Die Ketten, die der Bagger statt Räder zur Fortbewegung nutzt, stehen weit auseinander. Auch hinterlassen sie kaum Spuren auf dem nassen Untergrund. Ganz anders die Schaufel: Sie schabt und schiebt an der Oberfläche. Flache Vertiefungen entstehen, in denen sich Wasser sammelt. Und genau so ist es auch gewollt.